Gepostet von:
|

Wer steckt hinter dem NBS?

Vorab: Wir verstehen die Förderung Biblischer Seelsorge in den Gemeinden als einen Auftrag Jesu und die Arbeit in diesem Netzwerk als Dienst zu diesem Ziel. Insofern glauben wir, dass Jesus Christus, trotz aller menschlichen Unzulänglichkeit der beteiligten Leute, selbst hinter dem Anliegen dieses Netzwerks steht. Sonst gäbe es keine Existenzberechtigung.

Ein paar Sätze zur Entstehung

Nach ersten Gesprächen von Michael Martens mit Christian Andresen in 2009 gab es 2011 ein Treffen der beiden und Michael Leister, um über Möglichkeiten der Förderung Biblischer Seelsorge und eine Vernetzung der Seelsorgearbeit in Deutschland zu sprechen.

Das heißt keineswegs, dass es nicht schon früher Überlegungen und Bemühungen anderer mit dem Anliegen der Vernetzung Biblischer-Seelsorge-Initiativen in Deutschland gab – aber uns waren keine bekannt. Wir hatten voneinander gehört und unsere Seelsorge-Ausbildung und Prägung jeweils im Umfeld der Biblical-Counseling–Bewegung erfahren. Diese ist in den letzten Jahrzehnten besonders in den USA stark gewachsen.

Im Herbst 2012 entstand der Kontakt zu Thomas Wohler von der Interessengemeinschaft für Biblische Seelsorge in der Schweiz. Von Friedhelm Anhuth vom 3L Verlag bestanden schon lange Beziehungen zu allen anderen Beteiligten aufgrund der Bücher über Biblische Seelsorge, die der Verlag regelmäßig herausbringt. Dazu kam Oliver Meyer aus Erlangen, der im Rahmen seiner theologischen Ausbildung Biblische Seelsorge kennengelernt hatte.

Anfang 2013 kam es in Deutschland schließlich zu einem Treffen mit dem Leiter von CCEF („Christian Counseling and Educational Foundation“, PA, USA). Gedanken über eine Seelsorgekonferenz in Deutschland wurden ausgetauscht, die erste Konferenz für 2014 mit Ed Welch von CCEF als Gastredner geplant und die informelle Gründung des Netzwerks Biblische Seelsorge vollzogen. Grundlage war das Confessional Statement (Seelsorgeverständnis) der Biblical Counseling Coalition in den USA, in der viele Organisationen und Institutionen mit dem Anliegen Biblischer Seelsorge vernetzt sind und die inzwischen stärker internationale Beziehungen pflegt und die erste international ausgerichtete Konferenz für Biblische Seelsorge im Juni 2016 in Chicago durchführen wird.

Die oben genannten „Akteure“ leiten heute den 2015 offiziell gegründeten „NBS Netzwerk Biblische Seelsorge e.V.“ und werden sich in den nächsten Monaten persönlich vorstellen. Wir wünschen uns, dass das Netzwerk auf diese Weise nicht nur an den Konferenztagen ein persönlicheres Gesicht bekommt.

NBS_Vereisgründung_web